| Günther Beck

Enorme Bedeutung von Vitamin D3 zur Unterstützung unseres Immunsystems

 Inhaltsverzeichnis

Winterzeit ist Grippezeit

Die letzten Tage haben eines ganz klar gezeigt: Der nächste Winter steht unmittelbar vor der Tür. Mit der kalten und in unseren Breiten zum Teil nassen Jahreszeit werden auch die Tage wieder kürzer und die Sonnenstunden weniger. Damit verbunden ist auch die klassische Grippezeit. Nach den letzten Monaten sind viele Personen unsicher, was die nächsten Monate für uns Menschen und die Gesundheit bedeuten…

Ich sage, wir brauchen keine Angst zu haben! Es ist aber höchste Zeit, unsere Kinder, Eltern, Großeltern und uns selbst gut auf diese Monate vorzubereiten, indem wir unser Immunsystem stärken!

Die Basis ist natürlich eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität im Freien und genügend Erholung für Körper, Geist und Seele.

 

Vitamin D3 mit zentraler Bedeutung für das Immunsystem

Eine aktuelle Interventionsstudie aus Spanien bestätigt die essenzielle Bedeutung von Vitamin D3 auch im Kampf gegen SARS-CoV-2.

„Unsere Pilotstudie zeigte, dass die Verabreichung einer hohen Dosis von Calcifediol oder 25-Hydroxyvitamin D, einem Hauptmetaboliten des endokrinen Vitamin-D-Systems, die Notwendigkeit einer Behandlung auf der Intensivstation bei Patienten, die aufgrund des nachgewiesenen COVID-19 einen Krankenhausaufenthalt benötigen, signifikant reduziert. Calcifediol scheint in der Lage zu sein, den Schweregrad der Erkrankung zu reduzieren ...“
Quelle: www.sciencedirect.com

 

Im Allgemeinen kann man festhalten, dass Vitamin D die Aktivität des angeborenen Immunsystems (z. B. der Makrophagen) steigert und zur vermehrten Produktion körpereigener Antibiotika führt. In der Summe verbessert Vitamin D die Abwehrleistung bei Infekten – nicht nur bei banalen Infekten – und reduziert gleichzeitig das Risiko für eine Autoimmunerkrankung.

 

Stärke Dein Immunsystem

 

Studien zeigen zudem:

 

  • Vitamin D-Mangel erhöht das Risiko für akute Atemwegsinfekte sowie für Exazerbationen von Asthma und COPD. (Ginde et al. 2009)
  • Gute Versorgung mit Vitamin D sorgt für weniger akute Atemwegsinfekte bei (ansonsten) Gesunden wie Kranken. (Matineau 2017)
  • Vitamin D kann dosisabhängig die entzündlichen Veränderungen bei Asthma reduzieren. (Han Zhang et al. 2018)
  • Schwerer Vitamin D-Mangel ist mit 30-fach erhöhtem Risiko für COPD-Exazerbation und 4-fach erhöhter Wahrscheinlichkeit für Krankenhausaufenthalt verbunden. (Malinovschi et al. 2014)
  • Vitamin D-Mangel kann für COPD-Patienten eine um zehn Jahre reduzierte Lebenserwartung bedeuten. (Færk et al. 2018)

 

Für den Alltag sollte man neben einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin D aber auch andere wichtige Vitalstoffe wie Vitamin C, Zink oder Selen im Auge behalten.

Eine praktische Anleitung bzw. Checkliste dazu haben Prof. Spitz und Uwe Gröber erarbeitet

Empfehlungen aus meiner Praxis:

  • Vitamin C Hier kommst Du zu unserem Ester-C Spin
    Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 100-200 Vitamin C pro Tag mit der Ernährung (z.B. Stachelbeere, Paprika, Kiwi, Brokkoli) zuführen. Bei Gesunden führt die Vitamin C-Aufnahme von 200 mg pro Tag zu optimalen Blutspiegeln für die Schlagkraft von Immunzellen (≥ 70 μmol/l). Bei Infekten kann die orale Dosierung auf 1.000 – 3.000 mg Vitamin C über den Tag aufgeteilt erhöht werden.
  • Vitamin D Hier kommst Du zu unserem Sun5000 Spin
    Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 40-60 IE Vitamin D pro kg Körpergewicht pro Tag supplementieren.
    => z.B. bei 75 kg ca. 4.000-5.000 IE Vitamin D / Tag. Bei niedrigen Ausgangswerten (Laborkontrolle) kann eine Aufdosierung von 20.000 IE über 7-10 Tage sinnvoll sein.
  • Zink Hier kommst Du zu unserem Zink+C Spin
    Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 0,25-0,5 mg Zink pro kg Körpergewicht pro Tag (z.B. 15-20 mg) zuführen. Dies kann bei Bedarf durchaus auf 50 mg/Tag erhöht werden
  • Selen Hier kommst Du zu unserem Selen Spin
  • Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 100 - 200 μg Selen pro Tag (~ 1,5-2 μg pro kg Körpergewicht pro Tag) zuführen. Ein gesunder Selenspiegel im Blut liegt bei 130-150 μg/l (Serum).

       

      Stärke Dein Immunsystem

       

      Zusammenfassend halte ich fest, dass wir uns durch die mediale Verunsicherung nicht aus der Ruhe bringen lassen sollten. Stattdessen ist gerade in diesen herausfordernden Zeiten Eigenverantwortung und Eigeninitiative gefragt. Nehmen wir unsere Gesundheit wieder in die eigenen Hände anstatt wie von Politik und anderen Lobbyisten kommuniziert auf eine Impfung zu warten, die aus heutiger Sicht nicht den geforderten Qualitätsansprüchen entsprechen wird, noch deren Wirkung bzw. Nebenwirkungsspektrum entsprechend geprüft sein dürfte.

       

       

      Hier geht´s zu unserem Immun-Set

       

      Günther Beck
      Arzt für Allgemein- und Sportmedizin

       

      SpinUpYourLife - Du bist Dein Held!

      Einen Kommentar hinterlassen

      Das Magazin der Vitaminerei

      In unserem Vitaminerei Magazin wirst Du immer wieder neue Artikel und praktische Tipps zu den Themen Gesundheit, Lebensenergie und Lebensfreude finden.